Datenschutzerklärung
Diese Erklärung beschreibt, wie ich Ihre personenbezogenen Daten verarbeite. Die Erklärung richtet sich an meine bestehenden, ehemaligen und an potentielle zukünftige KlientInnen.
  1. Zwecke der Datenverarbeitung
  2. Ich werde Ihre personenbezogenen Daten aufgrund gesetzlicher Vorgaben zu folgenden Zwecken verarbeiten:

  1. zur Erfüllung des Behandlungsvertrages
  2. zur psychotherapeutischen Ausbildung und Supervision von IPSICC- und ISARPAC-StudentInnen
  3. zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen oder behördlicher Aufträge, denen ich als Verantwortliche unterliege, wenn diese nicht im Widerspruch zu meiner absoluten gesetzlichen Verschwiegenheitspflicht stehen.
Soweit ich Ihre personenbezogenen Daten bei Ihnen selbst erhebe, ist die Bereitstellung Ihrer Daten grundsätzlich freiwillig. Allerdings kann ich meine Tätigkeit nicht oder nicht sinnvoll erfüllen, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten nicht bereitstellen.

  1. Rechtsgrundlagen der Verarbeitung
Ihre personenbezogenen Daten verarbeite ich auf Basis des Artikel 9 Abs. 2 lit. h DSGVO (Gesundheits- und Sozialbereich) und weil dies erforderlich ist, um den mit Ihnen geschlossenen Behandlungs- bzw. Ausbildungsvertrag zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

Im Übrigen verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten auf der Rechtsgrundlage des Schutzes lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO).

  1. Übermittlung von personenbezogenen Daten
Ihre personenbezogenen Daten werde ich nur dann, wenn dies gesetzlich vorgeschrieben und/oder zur Rechnungslegung oder in Notfällen notwendig ist, an folgende Empfänger übermitteln:

  1. Verwaltungsbehörden, Gerichte und Körperschaften des öffentlichen Rechts
  2. für mich tätige Steuerberater und Rechtsvertreter
  3. gesetzliche Vertreter
  4. von KlientInnen bestimmte sonstige Empfänger (z.B. Behörden, Gerichte, Versicherungen)
Die genannten Empfänger haben ihren Sitz in Österreich bzw. im EWR.

  1. Speicherdauer
Ich speichere Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich bis zur Erfüllung des Vertrages, im Rahmen dessen ich Ihre Daten erhoben habe oder bis zum Ablauf der anwendbaren gesetzlichen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen. Darüber hinaus bis zur Beendigung von allfälligen Rechtsstreitigkeiten, bei denen die Daten als Beweis benötigt werden.

  1. Ihre Rechte im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten
Sie sind unter anderem berechtigt (i) zu überprüfen, ob und welche personenbezogenen Daten ich über Sie verarbeite und Kopien dieser Daten zu erhalten, (ii) die Berichtigung, Ergänzung, oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit diese falsch sind oder nicht rechtskonform verarbeitet werden, (iii) von mir zu verlangen, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken, (iv) unter bestimmten Umständen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (v) Datenübertragbarkeit zu verlangen, soweit Sie mein/e KlientIn oder IPSICC- oder ISARPAC-AusbildungskanditatIn sind (vi) die Identität von Dritten, an welche Ihre personenbezogenen Daten übermittelt werden, zu kennen und (vii) bei der Datenschutzbehörde Beschwerde zu erheben.

  1. Meine Kontaktdaten
Sollten Sie zu dieser Erklärung Fragen haben oder Anträge stellen wollen, wenden Sie sich bitte an: Mag.a Christine Setz-Tchakhava MA
Kleingasse 24/EG/3
1030 Wien
Tel. 0043 6991 260 13 31
E-Mail: setz@animasana.at
https://animasana.at

20. November 2020